Rentenbank erweitert Kreditprogramm

16 April 2020

Die Rentenbank gibt jetzt Liquiditätshilfen frei

von Henrike Schirmacher, Donnerstag, 16. April 2020

Ab heute bietet die Landwirtschaftliche Rentenbank gemeinsam mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium ein neues Liquiditätssicherungsprogramm an. Der Staat haftet mit bis zu 90 Prozent.

Das Programm soll ab dem heutigen Donnerstag starten, teilt das BMEL mit. Angeboten würden Darlehen in Höhe von maximal 3 Mio. €. Sie können bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bis zu 90 Prozent der Darlehenssumme verbürgt werden, bei Großunternehmen bis zu 80 Prozent. Das Programm steht Unternehmen aus der Landwirtschaft einschließlich Wein- und Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden, zur Verfügung, so das BMEL. „Unseren landwirtschaftlichen Betrieben greifen wir mit dem Bürgschaftsprogramm unter die Arme. Damit schaffen wir Sicherheit, um die Folgen der Krise für sie so weit wie möglich abzumildern“, teilt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hierzu mit.

Service-Nummer für Kreditanfragen:
069/2107-700

„Es kommt jetzt darauf an, dass wirtschaftlich grundsätzlich gesunde Unternehmen die Krise überstehen. Das Bürgschaftsprogramm ist enorm wichtig, um den Betrieben schnell Liquidität zu verschaffen, auch wenn sie nicht genügend Sicherheiten für ein normales Bankdarlehen stellen können“, so Dr. Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank.